Was ist der Jüdischer Campus?

Der Jüdische Campus soll eine lebendige Begegnungsstätte für Groß und Klein werden, die allen von der Geburt bis zum Erwachsenenleben alles bietet:
Kinderkrippe, Kindergarten, Schule, Jugendclub, Sport- und Freizeitzentrum und einen Saal für Feste.

Der Jüdische Campus empfängt alle mit offenen Armen und wird nicht nur den Bedürfnissen der Kinder gerecht werden, sondern auch ein Ort für Seminare und Konferenzen für Studierende und Erwachsene sein. Neben einem vielfältigen Freizeitangebot, dass allen offen steht, soll auch ein Fort- und Weiterbildungs-zentrum für Lehrerinnen und Lehrer entstehen. Auf dem Grundstück, das an das Chabad Bildungszentrum angrenzt, soll der Jüdische Campus entstehen. Der Campus ist barrierefrei, zentral gelegen und verfügt über einen günstigen Nahverkehrsanschluss.

Umgeben von einer Parkanlage soll das Gebäude mit einem Sportzentrum und
mehreren Spielplätzen gebaut werden. Durch die unmittelbare Nachbarschaft zur Synagoge wird eine wichtige Verbindung zur jüdischen Gemeinschaft für Kinder und ihre Familien ermöglicht.

Erfahren Sie hier mehr über die Initiatoren und lesen Sie das
Grusswort der Bundesministerin für Bildung und Forschung.